Andrea Bettiga in der Politik

Dafür stehe ich ein

Ich sehe mich als zukunfts-orientierten Impulsgeber mit traditionellen Glarner Wurzeln. Als dreifacher Familienvater ist es mir wichtig, dass das Glarnerland zukunftsfähig, lebens- und liebenswert für jeden in unserem Kanton bleibt. Meine zugängliche Kommunikation, meine Kontakt- und Entscheidungs-freudigkeit helfen mir, die Menschen und ihre Anliegen zu verstehen und Lösungen zu finden.

Optimale Rahmenbedingungen
Das Glarnerland muss wieder ein attraktiver Wirtschaftsstandort werden. Neben einer zukunftsgerechten Infrastruktur setze ich mich für eine attraktive Steuerpolitik für Familien und KMU-Betriebe ein. Industrie-, Handwerks- und Dienstleistungsgewerbe müssen gefördert werden, damit bestehende Arbeitsplätze erhalten und neue geschaffen werden. Die dringend notwendige Entbürokratisierung gilt es voranzutreiben. Denn zu viele Vorschriften hemmen Innovationen, aber nur innovative oder neue Unternehmen schaffen Arbeitsplätze und damit Wohlstand.

Zukünftig
Auch in Zukunft gilt es die Vorteile unseres Kantons herauszustreichen und sich so im interkantonalen Vergleich wettbewerbsfähig zu zeigen. Dazu gehört neben den bekannten Rahmenbedingungen (wie Steuern, Raumentwicklung, Familienpolitik oder Bildungswesen) auch eine effiziente, Dienstleistungs-orientierte Verwaltung. Ein Ziel, das ich mir auf die Fahne geschrieben habe und lebe!

.

Politische Stationen

2008 - heute Regierungsrat des Kantons Glarus. Vorsteher des Departements Sicherheit und Justiz
2008 - heute Verwaltungsrat der Glarner Sachversicherung
2008 - heute Verwaltungsrat Kraftwerke Linth-Limmern AG
2008 - heute Verwaltungsrat Autobetriebe Sernftal AG
2008 - heute Vorstandsmitglied des TCS (Touring Club der Schweiz), Sektion Glarus
2010 - 2012  Landesstatthalter des Kantons Glarus
2012 2014  Landammann des Landes Glarus
2013  heute  Verwaltungsratspräsident Braunwaldbahnen
2016  - heute  Landesstatthalter des Kantons Glarus